Springe zum Inhalt

Design ist vielfältig, Design ist Geschmacksache. Design kann auch ablenken: es schafft eine Barrierefreiheit in den Alltag zu bringen ohne dabei aufzufallen! Zeitgleich auch der Generation gerecht zu werden, die mit dem Dings 2.0 groß wird - so Mathias Knigge vom Büro grauwert aus Hamburg. Auf eine sehr anschauliche Art und Weise öffnete Dr. Gerald Fricke von der TU Braunschweig den Besuchern in vielerlei Hinsicht die Augen und demonstrierte, wie dieses Instrument - das Dings 2.0 - gezielt eingesetzt werden kann. Die Möbel Visionen 2013 standen dieses Jahr für die Kunden, Interessenten und Referenten ganz unter dem Motto: Vielfalt versus Vereinheitlichung im Wandel der Gesellschaft. Eingeladen hatten die Netzwerker aus dem Servicepoint A30  (www.servicepointa30.de). Der Höhepunkt war der Vortrag von Dr. David Bosshart vom Gottlieb Duttweiler Institut (Zürich, Schweiz): Wie eine älter werdende Gesellschaft neue Trends setzt.

Die nächste Veranstaltung "Trendfilter 2013! Eventhighlights der Servicepoint Netzwerker" findet am 6. Juni 2013 statt (mehr Informationen hier oder bei www.neelsen.com).






































Nichts ahnend auf dem Heimweg auf der A30 Richtung Bad Oeynhausen, müde von einem langen sonnigen Tag, kam ich mit einer fast Vollbremsung an einer frischen Unfallstelle an. Beim durchblättern der Zeitung überschlagen sich momentan die Artikel über Unfälle, so auch auf der A30. Auch gestern Abend kam es wieder kurzzeitig zu einer Vollsperrung in Richtung Bad Oeynhausen zwischen der Anschlusstelle Bünde und Kirchlengern. Auslöser war ein Aufprallunfall auf einen PKW, der sich an die 80 km/h wegen fehlender Fahrbahnmarkierung hielt. Der hinter ihm ankomende Fahrer verschätze dies bei überhöhter Geschwindigkeit und schob den VW Polo in die Leitplanke, der daraufhin zum Seitenstreifen schleuderte. Alle kamen mit zum Glück nur mit einem leichten Schock davon. Blechschäden blieben leider nicht aus - der VW Polo erlitt einen Totalschaden.